Team Deutschland und Ströer starten digitale Kampagne zu Tokio

 

Ströer, einer der führenden deutschen Außenwerber, kooperiert mit Team Deutschland. Vom 15. Juli bis zum 8. August läuft eine bundesweite digitale Plakatkampagne zu den Olympischen Spielen auf Infoscreens in Städten, Bahnhöfen und Flughäfen. Mit der gemeinsamen Kommunikationskampagne von Ströer, dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Deutschen Sport Marketing (DSM), wird die Unterstützung für Team Deutschland aus der Heimat bundesweit sichtbar werden. Die großangelegte Aktion holt die Highlight-Momente der deutschen Athlet*innen auf die digitalen Screens von Ströer.

Schon vor Beginn der Olympischen Spiele gibt es Unterstützung aus der Heimat: Bereits vom 15. bis 23. Juli sind bundesweit mehr als 50 Sportler*innen von Team Deutschland auf Infoscreens, Mall Videos, Station Videos, Roadside- und City Screens und damit in Bahnhöfen, Einkaufszentren, auf der Straße und in Fußgängerzonen ihrer Heimatorte zu sehen. Die Motive sind angelehnt an die Kommunikations-Kampagne #MEINWEG, die aus einem Städtedreiklang aus Geburtsort, Lebensstation und Ziel Tokio besteht. Im Fokus der digitalen Out-of-Home-Kampagne stehen die Städte Köln, Stuttgart, Frankfurt, Dortmund, Dresden, Magdeburg, Düsseldorf, München, Berlin und Hannover.  

Wenn die Athlet*innen von Team Deutschland in Tokio bei den Wettkämpfen einen Platz auf dem Podium erreichen, folgt mit dem „Medal Alert“ das Herzstück der Kampagne, der vom 24. Juli bis 8. August gemeinsam mit den Top Partnern von Team Deutschland – adidas, Allianz, der Sparkassen-Finanzgruppe und Toyota – umgesetzt wird. Ganz Deutschland wird die Erfolge aus Tokio auf den digitalen Werbeflächen miterleben können: Dank Perfect Minute Advertising zeigen die Screens unmittelbar nach Gewinn den*die Medaillenträger*in mit einem eigenen Motiv. Ergänzt wird die Kampagne durch das Format „KONICHI WOW“, das besondere Leistungen abseits von Medaillen würdigt, und weitere Motive mit den Bildern und Zitaten der Sportler*innen enthält – alles direkt aus Tokio. 

„Unsere Athlet*innen trainieren viele Jahre für diesen einen Moment. Bei diesen außergewöhnlichen Olympischen Spielen ist die Unterstützung aus der Heimat besonders wichtig. Durch die aufmerksamkeitsstarke Kampagne mit Ströer zeigen wir die gegenseitige Verbundenheit der Athlet*innen in Tokio und ihren Fans in Deutschland“, so Veronika Rücker, Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbundes.  

„Wir freuen uns, mit dieser außergewöhnlichen digitalen Out-of-Home-Kampagne die Athlet*innen von Team Deutschland von der Heimat aus unterstützen zu können“, sagt Alexander Stotz, CEO Ströer Media Deutschland GmbH.  „Die Kampagne nutzt die Vorteile unserer DOOH-Medien: hohe Zielgruppenreichweite kombiniert mit lokaler Aussteuerung in Echtzeit. Wir schaffen hiermit eine flächendeckende und größtmögliche Aufmerksamkeit für die Leistungen des Team Deutschlands.“

Claudia Wagner, Geschäftsführerin der Deutschen Sport Marketing, ergänzt: „Unser gemeinsames Ziel ist es, den deutschen Athlet*innen – gemeinsam mit unseren Partnern – bundesweit die bestmögliche Sichtbarkeit zu verschaffen, indem wir über den Medal Alert jeden errungenen Medaillenerfolg auf eine große, attraktive Bühne heben und damit die hervorragenden Leistungen von Team Deutschland würdigen. Die Kooperation mit Ströer als Außenwerbeexperten ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg der Digitalisierung und Reichweitenstärkung von Team Deutschland.“

Der offizielle Startschuss der Zusammenarbeit fiel heute am Stuttgarter Hauptbahnhof mit prominenten Gästen vor einem digitalen Screen mit eingeblendeter #MeinWeg-Kampagne. Im Mittelpunkt des Pressetermins stand die Kunstturnerin und zweifache Olympiateilnehmerin Elisabeth Seitz, die Teil der digitalen sowie einer Plakatkampagne des Team Deutschland Key Partners GoDaddy ist. Sie selbst ist bereits in Tokio, die Unterstützung in der Heimat groß! Eine ganze Gruppe von Webegleiter*innen  – bereiter*innen gaben den Startschuss zur Kommunikationskampagne vor Ellis Motiv: Ihre Familie, ihr Trainer, Turner*innen, der Leiter des Olympiastützpunktes Stuttgart, Tim Lamsfuß, die Präsidentin des Landessportverbandes Baden-Württemberg, Elvira Menzer-Haasis, die Amtsleiterin Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart, Daniela Klein, die sportpolitischen Sprecher im Landtag, Petra Häffner MdL (B'90/ Die Grünen), Manuel Hailfinger MdL (CDU) und Gernot Gruber MdL (SPD), sowie die Geschäftsführerin der Deutschen Sport Marketing, Claudia Wagner, DOSB-Marketingleiter Florian Frank und Alexander Stotz, CEO der Ströer Media Deutschland GmbH.


Bilder sind hier abrufbar

 

  
Über Deutsche Sport Marketing (DSM)  

Als Wirtschaftstochter der Stiftung Deutscher Sport, gegründet vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), vermarktet die DSM das Olympia Team Deutschland, das Team Deutschland Paralympics und organisiert das Deutsche Haus bei den Olympischen und Paralympischen Spielen. Zudem verantwortet sie die strategische und konzeptionelle Koordination sowie die Umsetzungen der Maßnahmen in der Vermarktung im Bereich „Sport für Alle“.  

Weitere Informationen finden Sie auf unserem LinkedIn-Profil:
https://www.linkedin.com/company/deutsche-sport-marketing


Über Ströer  

Ströer ist ein führender deutscher Außenwerber und bietet werbungtreibenden Kunden individualisierte, voll integrierte Komplettlösungen entlang der gesamten Marketing- und Vertriebswertschöpfungskette an. Ströer setzt mit der „OOH plus“ Strategie auf die Stärken des OOH-Geschäfts unterstützt durch die flankierenden Geschäftsfelder Digital & Dialog Media und DaaS & E-Commerce. Mit dieser Kombination ist das Unternehmen in der Lage kontinuierlich die Relevanz bei Kunden weiter auszubauen und besitzt dank starker Marktanteile und langfristiger Verträge auf dem deutschen Markt eine hervorragende Voraussetzung, um auch in den kommenden Jahren am Marktwachstum überproportional profitieren zu können. 

Die Ströer Gruppe vermarktet und betreibt mehrere tausend Webseiten vor allem im deutschsprachigen Raum und betreibt rund 300.000 Werbeträger im Bereich "Out of Home". Zum Portfolio zählen alle Medien, die außer Haus zum Einsatz kommen – von den klassischen Plakatmedien über das exklusive Werberecht an Bahnhöfen bis hin zu digitalen Out-of-Home Medien. Die Bereiche Digital & Dialog Media und DaaS & E-Commerce flankieren das Kerngeschäft. Mit Dialogmarketing offeriert Ströer seinen Kunden gesamthafte Lösungen auf Performance-Basis – von orts- oder contentbasierter Reichweite und Interaktion über das gesamte Spektrum des Dialogmarketings bis hin zur Transaktion. Zudem publiziert das Medienhaus im Digital Publishing Premium-Inhalte über alle digitalen Kanäle und bietet mit Angeboten wie t-online und Special-Interest-Portalen eines der reichweitenstärksten Netzwerke Deutschlands. 

Das Unternehmen beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter an rund 100 Standorten. Im Geschäftsjahr 2020 hat Ströer einen Umsatz in Höhe von 1,44 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Ströer SE & Co. KGaA ist im MDAX der Deutschen Börse notiert.  

Mehr über Ströer und aktuelle News auf www.stroeer.com und der Ströer-Unternehmensseite auf LinkedIn.